Beprobung Trinkwasser auf Legionellen

Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel überhaupt. Daher muss es auch besonders geschützt und kontrolliert werden.
Und damit jeder Deutsche darauf vertrauen kann, dass das Wasser aus dem Hahn frisch und sauber ist, gibt es die Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch (Trinkwasserverordnung - TrinkwV 2001).

Für gewerbliche Betreiber (auch Vermieter in Mehrfamilienhäusern) mit zentraler Warmwasserbereitung und einem Behältervolumen von mehr als 400 Litern Inhalt oder Warmwasserleitungen mit mehr als drei Litern Inhalt zwischen Behälter und der entferntesten Entnahmestelle, gelten daher folgende Regelungen:
 
  • Alle 3  Jahre müssen an drei verschiedenen Stellen Wasserproben entnommen und im Labor untersucht werden. Die Ergebnisse der Untersuchung müssen an das zuständige Gesundheitsamt übermittelt werden. 
  • Nach der Laboruntersuchung werden innerhalb von 14 Tagen das Gesundheitsamt und die Mieter über die Ergebnisse  informiert.
  • Nach drei erfolgreich durchgeführten Probenahmen kann das Gesundheitsamt auf Antrag die Untersuchungszyklen verlängern. 
  • Ein- und Zweifamilienhäuser und Gebäude mit dezentralen Trinkwassererwärmern in den Wohnungen (Durchlauferhitzer) sind von der Untersuchungspflicht befreit. Trotzdem ist auch hier eine regelmäßige Kontrolle empfehlenswert.

Zertifizierte Betriebe für die Trinkwasser-Probenahme

Hier finden Sie eine Liste der für die Probenahme zertifizierten Innungsfachbetriebe. Vertrauen SIe dem Fachmann.

 

Der Trinkwasser-Check des SHK-Handwerks

Die Fachbetriebe des SHK-Handwerks können bereits vor der Probenahme prüfen, ob die betreffende Trinkwasseranlage überhaupt eine aussagekräftige Untersuchung zulässt. So lassen sich unnötige Aufwendungen verhindern. 
Außerdem installsieren die Fachbetriebe für Trinkwasserhygiene die gesetzlich erforderlichen Entnahmestellen für die Wasserproben, falls diese noch nicht vorhanden sind. Und sie führen notwendige Arbeiten aus, um die Trinkwasserqualität zu sichern oder wieder herzustellen.




(Bildquellen: Zentralverband Sanitär Heizung Klima)